Richard-Strauss-Wettbewerb in München

Zum ersten Mal wird der Richard-Strauss-Wettbewerb für Gesang an zwei Tagen durchgeführt. Anmeldeschluss für Sänger bis 32 Jahre ist der 8. Februar.

 

 

Das große Interesse am Richard-Strauss-Wettbewerb und die stets wachsende Zahl der Bewerber hätten Alexander Liebreich, den Vorsitzenden der Richard-Strauss-Gesellschaft, dazu gebracht, die Dauer des Wettbewerbs auf zwei Tage zu erweitern, heißt es aus Garmisch-Partenkirchen. Bereits im Vorjahr zeichnete sich mit 78 Bewerbungen ein Rekord bei den Anmeldungen seit Bestehen des Wettbewerbs ab.

Der Richard-Strauss-Wettbewerb wird von der Richard-Strauss-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Richard-Strauss-Institut, dem Richard-Strauss-Festival und der Hochschule für Musik und Theater München durchgeführt.  

2018 setzt sich die Jury aus folgenden Mitgliedern zusammen: Prof. Alexander Liebreich als Vorsitzender, Elisabeth Ehlers vom Künstler-Sekretariat am Gasteig, Uwe Schneider, Generalmanager der Akademie für Alte Musik Berlin und Sängerin Julia Varady, Witwe von Dietrich Fischer-Dieskau. 

Die Altersbegrenzung für die Teilnehmer beträgt 32 Jahre. Als Bewerbungsunterlagen sind beim Richard-Strauss-Institut einzureichen eine Aufnahme (nur CD) mit Liedern von Richard Strauss oder Auszügen aus seinen Opern (ca. 20 Minuten Dauer) und ein tabellarischer Lebenslauf. Bewerbungsschluss ist der 8. Februar 2018. Die Jury trifft aus den Einsendungen eine Vorauswahl.

Die ausgewählten Kandidaten werden zum Wettbewerb am 12. und 13. März nach München eingeladen. Der Wettbewerb findet im Kleinen Konzertsaal der Hochschule für Musik und Theater München statt und ist öffentlich zugänglich. Im ersten Durchgang tragen die Teilnehmer eine Komposition von Richard Strauss sowie weitere Werke freier Wahl vor, im zweiten Durchgang ausschließlich Werke von Richard Strauss. Für jeden Durchgang sind 15 Minuten für den Vortrag der jeweiligen Kandidaten vorgesehen.  

Der Gewinner des Wettbewerbs erhält die Richard-Strauss-Medaille, einen Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro sowie ein Preisträgerkonzert in München im Herbst 2018. Darüber hinaus können Förderpreise in Höhe von je 1.000 Euro vergeben werden. Zusätzlich sind Engagements für das Eröffnungskonzert beim Richard-Strauss-Festival am 22. Juni 2018 in Garmisch-Partenkirchen zu gewinnen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen statt.