Posaunist Robin Eubanks. Foto: Walt Denson/AB Artists

Posaunist Robin Eubanks. Foto: Walt Denson/AB Artists

Robin Eubanks zu Gast im Grillo

Wieder einmal wird Essen zu einem Zentrum des Jazz: Das Essen Jazz Orchestra spielt gemeinsam mit dem amerikanischen Posaunisten und Grammy-Preisträger Robin Eubanks im Grillo-Theater.

Mit einer Reihe von Konzerten in der Casa hat sich das Essen Jazz Orchestra den Ruf einer wahren „All Star Big Band“ der hiesigen Szene erspielt. Für den großen „Jazz in Essen“-Auftritt auf der Grillo-Bühne am Sonntag, dem 12. Februar 2017, 20 Uhr, hat Orchesterleiter Tobias Schütte den Top-Posaunisten Robin Eubanks hinzugeladen. Eubanks ist in Essen kein Unbekannter: Er spielte in der von FONO FORUM Autor Berthold Klostermann konzipierten Reihe bereits im Quintett und Quartett von Dave Holland sowie mit seiner eigenen Band. Vor kurzem hat er ein eigenes Orchesterprojekt vorgestellt, von dem er sicherlich die ein oder andere Nummer nach Essen mitbringen wird.

Robin Eubanks wurde am 25. Oktober 1955 in Philadelphia in eine äußerst musikalische Familie hineingeboren. Mit acht Jahren begann er in seiner Heimatstadt seine Musikausbildung, zuerst an der Settlement Music School, dann an der Temple University School of Music. Später studierte er an der University of Arts in Philadelphia nicht nur Posaune, sondern auch Musiktheorie, Harmonielehre, Komposition und Arrangieren. Nach seinem Abschluss zog er nach New York, wo er eine Karriere als freischaffender Jazzmusiker begann. Er war eine Zeitlang musikalischer Leiter von Art Blakey's Jazz Messengers und spielte unter anderem mit so bekannten Größen wie Elvin Jones, Eddie Palmieri, Barbra Streisand, den Rolling Stones und Talking Heads zusammen. Zwischen 1989 und 1995 wurde Robin Eubanks von den Kritikern des Down-Beat-Magazins fünfmal zum besten Posaunenspieler der Gegenwart gewählt. Hinzu kamen zwei Grammys: 2003 mit der Dave Holland Big Band für das Album What Goes Around und im Jahr 2004 mit Michael Breckers Quindectet für das Album Wide Angels.

www.schauspiel-essen.de