Sabine Meyer. Foto: Christian Ruvolo

Sabine Meyer. Foto: Christian Ruvolo

Sabine Meyer in 19 Konzerten

Das Schleswig-Holstein Musik Festival bietet ab Ende Juni für zwei Monate wieder einen vollen Terminkalender mit mehr als 200 Konzerten.

Als "echte Herzensprojekte" von Sabine Meyer kündigt Festival-Intendant Christian Kuhnt die insgesamt 19 Konzerte der Klarinettistin an. Damit ist sie in knapp zehn Prozent aller Konzerte zu hören. Einen zweiten Schwerpunkt widmet man in Schleswig-Holstein dem Schaffen Robert Schumanns.

Natürlich kommen wieder viele namhafte Instrumentalisten und Sänger, darunter Sol Gabetta, Andras Schiff, Midori, Anna Netrebko und Jonas Kaufmann. Auch unter den Orchestern finden sich Klangkörper mit Weltruhm: die Kammerphilharmonie Bremen und die Staatskapelle Dresden etwa.

Insgesamt bietet das Schleswig-Holstein Musik Festival 202 Konzerte an mehr als hundert Spielstätten. Der Etat für all das liegt bei 10,4 Millionen Euro, wovon 1,2 Millionen Euro vom Land kommen. In rund 80 Konzerten erklingt die Musik von Robert Schumann, am Klavier u. a. interpretiert von Andras Schiff, Jan Lisiecki und Elisabeth Leonskaja.

Außerdem gibt es immer wieder Bezüge zum Mitbegründer des Festivals: Leonard Bernstein, der 1918 geboren wurde. Das von ihm gegründete Festival-Orchestra setzt sich in diesem Jahr aus 120 Musikern aus aller Welt zusammen. Sie können u. a. mit Christoph Eschenbach arbeiten.

In der Lübecker Musikhochschule gibt es zudem wieder Meisterkurse, u. a. mit den King's Singers. Neue Spielorte sind das Libeskind-Auditorium in Lüneburg und das Barockschloss im dänischen Tondern.

www.shmf.de