Marina Rebeka. Foto: Dario Acosta

Marina Rebeka. Foto: Dario Acosta

Showstopper aus Oper und Operette

Das Münchner Rundfunkorchester lädt ein zu einem klangvoll-beschwingten Silvesternachmittag und präsentiert seinem Publikum vor Ort und vor dem Radio eine Opern- und Operetten-Gala mit der Belcanto-Spezialistin Marina Rebeka und dem lyrischen Tenor Tomislav Muzek.

Geleitet wird die Silvester-Gala im Herkulessaal der Münchner Residenz von Ivan Repusic, dem neuen Chefdirigenten des Münchner Rundfunkorchesters. Bereits 2015 hatte Ivan Repusic – damals noch als Gastdirigent beim Münchner Rundfunkorchester – eine fulminante Silvester-Gala im Herkulessaal gegeben.

Nun ist er Chefdirigent dieses Orchesters, das von Kennern auch als „eines der besten Opernorchester ohne Opernhaus“ bezeichnet wird. So erwartet das Publikum zum Jahresausklang 2017 abermals eine ebenso hochrangige wie unterhaltsame Gala mit Kostbarkeiten aus Opern und Operetten von Gioachino Rossini über Gaettano Donizetti und Vincenzo Bellini bis zu Franz Lehár.    

Die lettische Sopranistin Marina Rebeka ist in dieser Saison 2017/2018 Artist in Residence beim Münchner Rundfunkorchester. Sie hat im Antrittskonzert des neuen Chefdirigenten in Verdis „Luisa Miller“ in der Titelpartie brilliert und mit dem Münchner Rundfunkorchester eine viel beachtete und bereits preisgekrönte Rossini-CD eingespielt.

An ihrer Seite wird der lyrische kroatische Tenor Tomislaw Muzek zu hören sein, der nach Debüts u.a. an der Mailänder Scala, der Pariser Opéra Bastille und der Bayerischen Staatsoper nun auch in einer festlichen Gala in München zu hören sein wird.  

Konzerttermin: Sonntag, 31. Dezember 2017, 15.30 Uhr, im Herkulessaal der Residenz München   Live-Übertragung: BR-Klassik überträgt das Konzert ab 15.30 Uhr live im Hörfunk sowie parallel im Internet.

www.br-klassik.de.