Chursächsischer Sommer - offizielles PR-Motiv. Bild: Jan Bräuer

Chursächsischer Sommer - offizielles PR-Motiv. Bild: Jan Bräuer

Sommeranfang am 1. Mai

Der Chursächsische Sommer in und um Bad Elster vereint Konzert- und Opernangebote mit einem Rahmenprogramm.

Am 1. Mai wird im König Albert Theater Bad Elster traditionell der Chursächsische Sommer als das größte Kulturfestival in der europäischen Bäderregion mit einem symphonischen Festkonzert eröffnet und damit die Sommersaison in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach eingeläutet. Dieses Sommerfestival bespielt dabei nicht nur die Bühnen der historischen »Festspielmeile der kurzen Wege« in Bad Elster, sondern auch der bekannten, sächsisch-böhmischen Bäderregion sowie der angrenzenden Urlaubsregionen in Bayern und Thüringen mit rund 300 herausragenden Kulturveranstaltungen im Herzen Europas. Das historische König Albert Theater ist wieder die erste Adresse für die Sommerklassik: Hier spielen u.a. die Verdi-Oper „Rigoletto" (07.06.), die Offenbach-Operette „Pariser Leben" (10.06. & 23.08.), das Moritzburg Festival Orchester (09.08.) sowie die Konzerte der Chursächsischen Philharmonie im Königlich-Sächsischen Theaterambiente. Zudem finden die 16. Internationalen Jazztage Bad Elster „jazzy feelings" (16.08.-18.08) statt. Eingebettet sind die musikalischen Ereignisse in ein umfassendes touristisches Sommerprogramm.

www.chursaechsische.de