Das ganze Programm der Sound Track Cologne öffnet sich über den Link unter dem Artikel.

Das ganze Programm der Sound Track Cologne öffnet sich über den Link unter dem Artikel.

Sound Track Cologne

Ohne klassische Musik sind die Klassiker der Filmmusik nicht denkbar. Doch auch die unendlichen Weiten der Games (früher: Spiele) auf dem Computer brauchen ihre eigenen Klangwelten. In Köln tauschen sich die Musiker dieser Branchen aus.

Deutschlands führender Kongress für Musik und Ton in Film, Games und Medien findet vom 24. bis 28. August 2016 zum 13. Mal statt und gliedert sich auch dieses Jahr wieder in drei spannende Thementage: Games (25.08.), Film (26.08.) und TV (27.08.).

Professionelle, Studierende und Interessierte haben dabei die Möglichkeit, über 40 Einzelveranstaltungen und 30 Filmprogramme zu besuchen. Speaker sind u.a. die international erfolgreichen Komponistinnen und Komponisten Cliff Martinez („Drive“, „Neon Demon“), Ilan Eshkeri („Kick Ass“, „Still Alice“), Miriam Cutler („Ethel“, „The Hunting Ground“), Reinhold Heil („Deutschland 83“, „Cloud Atlas“, „Lola Rennt“), Gary Yershon („Happy-Go-Lucky“, „Mr. Turner - Meister des Lichts“), Jeff Russo („Fargo“, „American Gothic“), Christophe Héral („Rayman Origins“, „Beyond Good And Evil“), Christian Henson („Alien Isolation“, „Assassin’s Creed IV: Black Flag“) und Jessica Curry („Dear Esther“, „Everybody’s Gone To The Rapture“). Sie alle – und viele weitere – geben Einblicke in ihre persönlichen Arbeitsstrukturen und die Gedanken hinter den Kompositionen.

Das Programm wird ergänzt durch eine Reihe von Hands-on Workshops. Podiumsdiskussionen zu musikpolitischen Themen widmen sich u.a. Women in Film Music - Erfahrungsberichte starker Frauen aus der Filmmusikbranche; oder Netflix, Amazon und Co - Gefährdet VoD die Vergütung der Filmurheber?