Michael Tilson-Thomas. Foto: Spencer Lowell

Michael Tilson-Thomas. Foto: Spencer Lowell

Tilson Thomas plant Abschied

Der Dirigent Michael Tilson Thomas hat bekannt gegeben, sein Amt als musikalischer Direktor der San Francisco Symphony im Juni 2020 niederlegen zu wollen. Dies teilte das Orchester mit.

Michael Tilson Thomas, Jahrgang 1944, hat angekündigt, seinen Chefposten in San Francisco im Juni 2020 aufzugeben. Zu diesem Zeitpunkt wird er 75 Jahre alt sein und seit 25 Jahren die Leitung des renommierten Orchesters innehaben. Sein Debut bei der San Francisco Symphony gab der in Los Angeles geborene Musiker bereits im Jahr 1974 - mit Mahlers neunter Sinfonie. Auch nach seinem Rücktritt als Chefdirigent will er für einzelne Konzerte weiterhin vor den Klangkörper treten. Rückblickend auf seine bisherige Zeit bei dem Orchester sagte Tilson Thomas, er sei erfüllt von Dankbarkeit für die außergewöhnliche künstlerische Partnerschaft mit den Mitgliedern des Orchsters. Er schätze die warmherzige Art des Musizierens, die das Orchester mit seinem Auditorium teile. Mit dem Rücktritt in zweieinhalb Jahren verbindet Tilson Thomas die Hoffnung, sich durch weniger administrative Aufgaben neue kreative Möglichkeiten erschließen zu können. Sakurako Fisher, Präsident der San Francisco Symphony, sagte anlässlich der Ankündigung von Tilson Thomas, dieser verkörpere die Persönlichkeit und den Geist von San Francisco.