Dirigent für alle: Wolfgang Kläsener. Foto: Sven Lorenz

Dirigent für alle: Wolfgang Kläsener. Foto: Sven Lorenz

Und jetzt alle: Jauchzet, frohlocket!

„Jauchzet, frohlocket!" – dieses Motto gilt schon seit vielen Jahren in der Philharmonie Essen, wenn am zweiten Weihnachtsfeiertag Bachs „Weihnachtsoratorium" zur Aufführung kommt. Zur Tradition gehört dabei auch, dass das Publikum in den Chören zum Mitsingen eingeladen ist.

Am Montag, 26. Dezember 2016, um 18 Uhr steht das Werk wieder auf dem Programm, gesungen werden die ersten drei Kantaten. Unter der Leitung von Wolfgang Kläsener wirken die Instrumentalsolisten 415ʼ sowie als Gesangssolisten Merle Bader (Sopran), Julia Husmann (Alt), Georg Poplutz (Tenor) und Harald Martini (Bass) mit. Für alle, die gerne mitsingen möchten, stehen die Noten unter www.philharmonie-essen.de zum Download zur Verfügung. Natürlich darf auch eigenes Material mitgebracht werden. Bereits um 17 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Einsingen im Alfried Krupp Saal.