Antonio Vivaldi im Kupferstich von La Cave  aus dem Jahr 1725

Antonio Vivaldi im Kupferstich von La Cave aus dem Jahr 1725

Vivaldi-Gedenktag

Könnten Sie sich einen runden Todestag von Bach vorstellen, ohne dass großes Aufhebens darum gemacht würde? Bei Vivaldi, seinem italienischen Zeitgenossen, passiert es gerade.

Googeln Sie mal Vivaldis 275. Todestag. Da landet man immerhin beim Violinkonzert e-moll, Werkverzeichnis 275. Der Carus-Verlag gibt drei wichtige Werke als "Chor-Apps" heraus. Aber ansonsten? Da hilft nur eines: zum eigenen Schallplatten und/oder CD/Regal zu gehen und wieder mal einen guten Vivaldi auf- oder einzulegen. Und davon gibt es sehr viele. Vielleicht mal einer der Klassiker: Die vier Jahreszeiten mit Il Giardino Armonico. Gute, nein: beste Unterhaltung!

Wer sich für eine Fortspinnung von Vivaldis saisonalen musikalischen Gedanken erwärmen kann, dem mögen zwei Rezensionen im aktuellen FONO FORUM (8/2016) besonders empfohlen sein: die CDs mit den Titeln 8 und 12 Jahreszeiten. Nebst rund 100 anderen CD-Besprechungen aus Klassik und Jazz.