Operalia-Gewinnerin Adela Zaharia singt in Düsseldorf die Lucia. Foto: Hans-Jörg Michel

Operalia-Gewinnerin Adela Zaharia singt in Düsseldorf die Lucia. Foto: Hans-Jörg Michel

Wettbewerbssiegerin im Praxistest

Adela Zaharia, frisch gekürte Siegerin des unter Schirmherrschaft von Placido Domingo stehenden „Operalia"-Wettbewerbs, tritt ab Dienstag, 31. Oktober, als Lucia di Lammermoor an der Deutschen Oper am Rhein auf.

Gaetano Donizettis „Lucia di Lammermoor" zählt zu den großen Klassikern des Belcanto-Repertoires. Die legendäre Wahnsinnsarie der Lucia gilt mit ihren hohen stimmlichen Herausforderungen und ihrer Dauer als Glanzpunkt des Koloraturfachs. An der Deutschen Oper am Rhein ist „Lucia di Lammermoor" ab Donnerstag, 31. Oktober, 19.30 Uhr mit Adela Zaharia in der Titelpartie zu erleben. Erst vor wenigen Wochen bestritt Zaharia mit ebendieser Wahnsinnsarie das Finale von Placido Domingos renommiertem „Operalia"-Gesangswettbewerb und wurde mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Inhaltlich ist Donizettis Opernthriller das schottische Pendant zur tragischen Liebesgeschichte von Romeo und Julia. Angelehnt an Walter Scotts Roman „Die Braut von Lammermoor" geht es um die leidenschaftliche Liebe zwischen Lucia und Edgardo, deren Heiratswunsch Lucias Bruder Enrico aus machtpolitischen Gründen durch eine Intrige zu verhindern weiß. Lucia wird stattdessen zur Eheschließung mit Enricos Wunschkandidaten Arturo gezwungen. Voller Verzweiflung ermordet sie diesen in der Hochzeitsnacht und verfällt dem Wahnsinn. Neben Adela Zaharia sind in den Hauptpartien Ovidiu Purcel als Edgardo sowie Laimonas Pautienius alternierend mit Bogdan Baciu als Enrico zu erleben. Unter der musikalischen Leitung von Antonino Fogliani, Principal Guest Conductor an der Deutschen am Rhein, spielen die Düsseldorfer Symphoniker. Es singt der Chor der Deutschen Oper am Rhein.


 „Lucia di Lammermoor" im Opernhaus Düsseldorf: Di 31.10. – 18.30 Uhr / Fr 10.11. – 19.30 Uhr / Fr 17.11. – 19.30 Uhr / Fr 01.12. – 19.30 Uhr / Do 18.01. – 19.30 Uhr