Kein Kitsch-Musical, sondern echt Bolschoi! Foto: Pierce Jackson/Tanz im Kino

Zeitgenössischer Tanz als Bonbon

Klassischer Tanz ist auf deutschen Theaterbühnen eine Ausnahme. Zu prägend und theatralisch überzeugend sind etwa Waltz, Neumeier, Schläpfer oder die Nachfolger John Cranko und Pina Bausch. Wer es oppulent mag, der kann im Kino Bolschoi-Ästhetik erleben.

Das berühmteste Ballett-Ensemble der Welt präsentiert für die Kinoleinwand eine neue Saison 2016/2017 mit zeitlosen Klassikern wie Der Nussknacker, Dornröschen und Schwanensee. Dazu Ballette, die exemplarisch für das Bolschoi stehen, wie Das goldene Zeitalter, Der helle Bach oder Ein Held unserer Zeit, sowie einen Abend, der speziell dem zeitgenössischen Ballett gewidmet ist.

Eigens für die große Leinwand aufgenommen, gefilmt mit über zehn Kameras in HD und 5.1 sound, bieten die Bolschoi-Übertragungen dem Publikum die einzigartige Möglichkeit, den Tänzern so nah wie nie zuvor zu sein. Auch erhält es durch Bonusmaterial, in Form von Interviews mit Tänzern und Choreografen sowie einer Backstageführung, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der renommiertesten Ballettkompanie der Welt.

Die Saison 2016/17 des Bolschois wird in über 1000 Kinos auf der ganzen Welt live oder fast live übertragen.

Die Ballette

Sonntag, 16. Oktober 2016 - 17.00 Uhr
DAS GOLDENE ZEITALTER (LIVE)

Sonntag, 6. November 2016 - 16.00 Uhr
DER HELLE BACH

Sonntag, 18. Dezember 2016 - 16.00 Uhr
DER NUSSKNACKER

Sonntag, 22. Januar 2017 - 16.00 Uhr
DORNRÖSCHEN (LIVE)

Sonntag, 5. Februar 2017 - 16.00 Uhr
SCHWANENSEE

Sonntag, 19. März 2017 - 16.00 Uhr
A CONTEMPORARY EVENING (LIVE)

Sonntag, 9. April 2017 - 17.00 Uhr
EIN HELD UNSERER ZEIT (LIVE)  

http://www.tanzimkino.de/