Zuzana Růžičková. Foto: Jean-Pierre Leloir/Warner Classics

Zuzana Růžičková. Foto: Jean-Pierre Leloir/Warner Classics

Zuzana Růžičková ist tot

Das Februarheft des FONO FORUM widmete ihr noch ein schönes Porträt. Nun ist Zuzana Růžičková im Alter von 90 Jahren verstorben. Nicht nur für Freunde des Cembalos ein trauriger Tag.

Zuzana Růžičková ist tot. Der 1927 in Pilsen geborenen Cembalistin hat das FONO FORUM in der Ausgabe 02/2017 ein Porträt gewidmet. Chefredakteur Dr. Arnt Cobbers hatte die Grande Dame des Cembalos dazu in Prag besucht und das Bild einer auch mit 90 Jahren noch sehr regen Musikerin gezeichnet. Nun ist die Frau gestorben, die Historisches geleistet hat: In den Jahren 1965-74 hat Zuzana Růžičková als erste das komplette Klavierwerk von J. S. Bach mit dem Cembalo aufgenommen - das ganze Repertoire, Kammermusik und Konzerte inklusive. Zu ihrem 90. Geburtstag im Frühjahr hat Erato die 20-CD-Box neu veröffentlicht. Die Pioniertat mag für heutige Ohren nicht die Differenzierung nach Affekten haben, die im Zuge der historisch informierten Aufführungspraxis zum Maßstab geworden ist. Das Spiel von Zuzana Růžičková beschreibt Cobbers in seinem Text für das FONO FORUM als "nüchtern, streckenweise maschinenhaft, aber nicht leblos. ... Ihr Bach ist glasklar, und er atmet leise und ruhig."

Zuzana Růžičková war das Kind einer jüdischen Familie, 1942 wurde sie nach Theresienstadt deportiert, wo ihr Vater und ihre Großeltern ermordert wurden. Über Auschwitz kam sie nach Bergen-Belsen. Nach dem Krieg studierte sie in ihrer Heimatstadt und in Prag. 1956 gewann sie den Musikwettbewerb der ARD, woran sich eine internationale Karriere anschloss. Sie war verheiratet mit dem Komponisten Viktor Kalabis (1923-2006). Um die Edition von dessen Werken kümmerte sie sich bis zuletzt.

Für die Wiederbelebung der Bach-Einspielung von Zuzana Růžičková hat sich unter anderem der Cembalist Mahan Esfahani verdient gemacht, der bei der Tschechin in den letzten Jahren Unterricht nahm. Auch Christopher Hogwood zählt zu den Studenten der Cembalistin.

Insgesamt hat Zuzana Růžičková rund 100 Schallplatten aufgenommen. Die Bach-Platten nehmen dabei eine besondere Stellung ein. Arnt Cobbers vertraute sie an: "Das waren die schönsten zehn Jahre meines Lebens."

https://www.fonoforum.de/archiv/archiv/artikel/2017/2/bach-mit-grossem-fuss/