< Vorheriger Artikel
15.10.2015 12:00 Alter: 3 yrs

Jüdisch-deutsche Shortstories


Yoel Gamzou dirigiert die musikalischen Shortstories. Foto: Hochschule für Musik und Tanz Hamburg.

Je drei Studenten aus Israel und aus Deutschland haben mit einem Lehrer aus dem jeweils anderen Land gemeinsam "Musical Shortstories" komponiert. Unter der Leitung von Yoel Gamzou werden sie nun in verschiedenen Städten aufgeführt.

Prof. Elmar Lampson, Präsident der Hochschule in Hamburg, empfiehlt das Klangerlebnis: „Unter dem jungen israelischen Dirigenten Yoel Gamzou musiziert die Philharmonie der Nationen und die Israel Sinfonietta. Das Konzert ist Teil des großen Festivals „Spring in the Negev“, das aus Anlass der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel vor 50 Jahren und dem Ende der Shoa vor 70 Jahren stattfindet. Initiatoren sind Außenminister Frank-Walther Steinmeier und die Deutsch-Israelische Gesellschaft. An diesem Festival beteiligen sich die Hochschule für Musik und Theater Hamburg und die Jerusalem Academy of Music and Dance mit einem gemeinsamen Projekt der Kompositionsklassen.“

Neben der Uraufführung am Freitag, 16. Oktober in Hamburg (Jugendmusikschule, Miralles-Saal) wird es noch Konzerte in Berlin im Paul-Löbe-Haus (15.10.), Frankfurt in der Alten Oper (17.10.), Wuppertal in der Stadthalle (18.10.), Tel Aviv (23.10.), Beer Sheva (24. + 26.10.) und Jerusalem (27.10.) geben.