< Vorheriger Artikel
24.10.2015 19:14 Alter: 3 yrs

Praemium Imperiale ohne Mitsuko Uchida


Bildhauer Wolfgang Laib erhält den Praemium Imperiale aus den Händen von Prinzessin Hitachi. Foto: The Japan Art Association/The Sankei Shimbun

Die fünf diesjährigen Preisträger des internationalen Kunst- und Kulturpreises Praemium Imperiale erhielten jetzt ihre Auszeichnungen in Tokio. Vergleichbar mit dem Nobelpreis im Bereich der Naturwissenschaften wird die Ehrung in fünf Disziplinen vergeben: Malerei, Skulptur, Architektur, Musik und Theater/Film.

Die Preisträger des
Praemium Imperiale 2015 sind Tadanori Yokoo (Malerei), Wolfgang Laib (Skulptur), Dominique Perrault (Architektur), Mitsuko Uchida (Musik), die persönlich nicht anwesend sein konnte, und Sylvie Guillem (Theater/Film). Die Preise wurden den ausgewählten Künstlern persönlich durch Ihre Kaiserliche Hoheit Prinzessin Hitachi in einer feierlichen Zeremonie in der Meiji-Gedenkhalle in Tokio verliehen. Die Gedenkhalle wurde 1920 zu Ehren des Kaisers Meiji (1852-1912) errichtet, der entscheidend zur Modernisierung Japans beitrug.