Holger Noltze

Holger Noltze, 1960 in Essen geboren, studierte Germanistik, Hispanistik und Geschichte in Bochum und Madrid. Er promovierte über den »Parzival«-Roman Wolframs von Eschenbach und arbeitete ab 1990 als Redakteur und Moderator der Radio-Kulturmagazine »Budengasse« (WDR 2) und »Mosaik« (WDR 3) und ab 1995 des nächtlichen Talks »Letzte Worte« (Eins live). Seit 1995 berichtet er von den Bayreuther Festspielen. Ab 1997 Literaturredakteur und Moderator des WDR-3-Büchermagazins »Gutenbergs Welt« und der WDR-3-»Musikpassagen«. Von 2000 bis 2005 war er Ressortleiter »Aktuelle Kultur« beim Deutschlandfunk. Im WDR-Fernsehen moderiert er das Kulturmagazin »WestArt am Sonntag«. Musik- und Literaturkritiken und Reportagen verfasst er für »Literaturen«, FONO FORUM, »Frankfurter Rundschau« und FAZ Seit dem Wintersemester 2005 ist Noltze Professor für Musikjournalismus an der Universität Dortmund. Er lebt in Köln und am Ammersee.

Holger Noltze
Holger Noltze