Jürgen Kesting

Jürgen Kesting, geboren 1940 in Duisburg, studierte in Köln und Wien Germanistik, Anglistik und Philosophie. Nach vier Jahren als Presse-Chef der Kölner EMI-Electrola und der Münchner Eurodisc arbeitete er seit 1973 als Redakteur, Ressortleiter, geschäftsführender Redakteur und Autor für den Stern. 1993 wechselte er als Autor zu der neu gegründeten Zeitung DIE WOCHE . Seit Herbst 1997 entwickelte er ein Musik-Magazin (AMADEO) für Gruner & Jahr. 1986 veröffentlichte er eine dreibändige 2.000-Seiten Studie »Die großen Sänger«, weithin als Standardwerk eingeschätzt. 1990 folgte eine Monographie über Maria Callas, 1991 ein Buch-Essay über Luciano Pavarotti. Im NDR läuft seit zehn Jahren eine wöchentliche Musikreihe über große Sänger. Für vier ARD-Sender (SFB, NDR, MDR, Süddeutscher Rundfunk) produzierte er eine 26-teilige Folge über Maria Callas, für die ARD einen 13-teiligeTV-Serie »Die großen Tenöre«. Neben der Musik gehört die Kultur-Politik zu den Schwerpunkten seiner Arbeit.

Jürgen Kesting
Jürgen Kesting