Rezensionen Klassik Juli 2018

Pep Guardiola, Trainer des Fußballklubs Manchester City, musste zwanzigtausend Pfund Strafe bezahlen, weil er bei Spielen seiner Mannschaft eine gelbe...

Artikel lesen

Pauken und Trompeten setzen trockene, stecknadelpräzise Akzente auf die Streicherflächen. Jedes Detail der Partitur ist plastisch abgebildet. Schon in...

Artikel lesen

Die Hymne der UEFA Champions League, Georg Friedrich Händels „Zadok the Priest“ nachempfunden, wird zwar von einem anderen Vokalensemble gesungen...

Artikel lesen

Bei den Wiener Festwochen 2014 hatte sich Bejun Mehta einer Inszenierung ausgeliefert, die weit über das gewohnt Theatralisch-Szenische hinausging:...

Artikel lesen

Fünf Jahre nach ihrem CD-Debüt mit Schumanns Fantasiestücken widmet Annika Treutler sich nun der Musik von Brahms. Sie reiht aber nicht wie üblich...

Artikel lesen

Es ist schon ungewöhnlich, wenn eine renommierte Quartettformation Dvořák einspielt, aber nicht mit dem „Amerikanischen“ beginnt. Anders bei...

Artikel lesen

Es ist kaum auszumachen, wie viele Aufnahmen es von Tschaikowskys Violinkonzert gibt. Wurde etwas noch nicht gesagt, gibt es Details, die wir noch...

Artikel lesen

Gabriel Schwabe hat keine Angst vor den großen Werken: Nach Brahms’ Cellosonaten und dem berühmten Cellokonzert von Saint-Saëns folgt nun Robert...

Artikel lesen

„Einspielungen werden häufig abfällig als ‚Konserve‘ bezeichnet“, konstatiert der Booklet-Text. Bei der vorliegenden CD sei das anders: „Wir schauen...

Artikel lesen

Die Sinfonia concertante ist eine Nachfahrin des barocken Concerto grosso und erlebte ihre Blütezeit zirka 1780 bis 1825, als sich das Konzertleben...

Artikel lesen

Das sogenannte Tripelkonzert für Klavier, Violine und Violoncello und das Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier gehören nicht zu Beethovens...

Artikel lesen

Wer Ottorino Respighi allein von den robusten Tönen seiner Römischen Trilogie her kennt, wundert sich vielleicht über die Intimität des „Trittico...

Artikel lesen

Dass die Historische Aufführungspraxis inzwischen beim 20. Jahrhundert angekommen ist, dürfte bekannt sein, und auch Werke Debussys und Ravels wurden...

Artikel lesen