Rezensionen Jazz März 2019

Wer von Cool Jazz redet, muss auch von Lennie Tristano reden. Der blinde Pianist und Lehrer aus

Chicago, der vor 100 Jahren geboren wurde, erreichte...

Artikel lesen

Zwischen 1995 und 2000, als Joachim Kühn intensiv mit Ornette Coleman spielte, hatte er Ornette immer wieder gebeten, mit ihm „Lonely Woman“ zu...

Artikel lesen

Als Omer Klein 2012 auf der Jazzahead mit einem fabelhaften Showcase auf sich aufmerksam machte, da war er, deutlich vor dem Boom israelischer...

Artikel lesen

Am Anfang stand der Wunsch, ein Tributkonzert auf die Beine zu stellen, dann kam ein Tributalbum dabei heraus – ein kongeniales zudem. Gewidmet ist es...

Artikel lesen

Ein fröhlich hüpfendes, rhythmisches Motiv des Vibrafons, aber gleich darauf dieser fette Gitarrensound mit der sanglichen Phrase, hervorgebracht...

Artikel lesen
13.02.2019

Rasgueo | Echo

Flamenco-Jazz von vier Musikern aus drei Ländern, die in Berlin zueinanderfanden – und nicht ein Spanier, geschweige denn Andalusier ist dabei. In der...

Artikel lesen

Eigentlich sollte man den aus Washington D. C. stammenden Joel Harrison kennen. Erschienen doch schon vor Jahren von dem Gitarristen bei ACT und...

Artikel lesen

Es ist eine Sache, als Gitarrist für Sting zu spielen, und eine ganz andere, abseits aller rockig-poppiger Gefilde auch im Jazz-Genre zu reüssieren....

Artikel lesen

Was die eigene Herkunft ausmacht, wird manchem erst so richtig klar, wenn er weit von zu Hause weg ist. Der dänische Bassist Chris Minh Doky machte...

Artikel lesen