Es war ein mediales Ereignis, als der Händel-Forscher John H. Roberts ausgerechnet in der Handschriftensammlung Ton Koopmans ein Stück als eine Frühfassung der bereits bekannten Kantate HWV 171 identifizieren konnte. Bis auf das einleitende Rezitativ und die erste Aria unterscheiden sich beide Fassungen grundlegend, sodass damit immerhin drei bislang unbekannte Arien Händels ans Tageslicht gekommen sind. Wie immer lässt Koopman auf höchstem Niveau musizieren. Dank Fernandez und Mertens, die zwei Duette zusammen singen dürfen, wird der spannende Fund im gediegenen kompositorischen Umfeld ebenso spannend präsentiert.

Reinmar Emans