Johanna Rose | C. P. E. Bach: Gambensonaten

Diese drei Sonaten für Gambe und Basso continuo bzw. obligates Cembalo sind insofern bemerkenswert, als Carl Philipp Emanuel Bach ausgerechnet die altmodische, aristokratische Gambe als Ausdrucksmittel der modernen, bürgerlichen Empfindsamkeit wählt. Eben diese Empfindsamkeit kommt bei Johanna Rose längst nicht so gut zur Geltung wie in den Vergleichs-
einspielungen von Friederike Heumann (Alpha), Lorenz Duftschmidt (AnLeuT) oder Philippe Pierlot (Ricercar): Sie streicht munter drauflos und liebt das durchgängige Forte, wo doch durchweg jene Diskretion erforderlich wäre, die der Cembalist Javier Núñez als Begleiter oder auch als Solist gelegentlich mit ins Spiel bringt.

Matthias Hengelbrock