Rezensionen Jazz Juni 2018

Für lange Zeit hatte sich der Pianist Roberto Di Gioia von der Jazzbühne verabschiedet, verdiente als Pop-Produzent Geld und Anerkennung. Gemeinhin...

Artikel lesen

Die Nachricht vom Tauchunfall des schwedischen Pianisten Esbjörn Svensson war ein Schock. Das Unglück geschah am 14. Juni 2008. Anlässlich des zehnten...

Artikel lesen

„Nice 'n' easy“ – wenn das so einfach wäre. Das neue Album von Thomas Quasthoff und seinen exquisiten Partnern lehrt, wie viel Können das leicht...

Artikel lesen

Mitunter macht es Sinn, sich an das Debüt eines Künstlers zu erinnern. Zumal, wenn sich wie bei dem Saxofonisten Walter Smith III an der kreativen...

Artikel lesen

Was verbindet die zierliche Erika, die elegante Monica und die rundliche Gabriele? Nun, man konnte auf ihnen Tag und Nacht nach Lust und Laune...

Artikel lesen

Über den im Winter 2016 verkündeten Produktionsstop des Münchener Labels Pirouet Records werden Freunde anspruchsvoller Klangkultur wohl noch länger...

Artikel lesen

Nach knapp einer Dekade gemeinsamen Schuftens in der „Klangfabrik“ (Bandname auf Deutsch) und vier recht unterschiedlich aufgenommenen (sic!)...

Artikel lesen

Mit dunklem, voluminösem Sound und einer Spieltechnik, in der die Schönheit melodischer Abläufe triumphiert, ist Arild Andersen einer der...

Artikel lesen

Klassisches Klavierstudium bester Moskauer Schule, später Jazzpiano bei Richie Beirach – Regina Litvinovas Referenzen können sich sehen lassen. „Sie...

Artikel lesen

Rund eine Woche vor der Aufnahme von Aruán Ortiz’ Soloplatte „Cubanism“ (Fono Forum 9/17) Anfang Dezember 2016 trat der kubanische Pianist mit seinem...

Artikel lesen