Sarah Christian | Prokofjew: Violinsonate Nr. 1; Schubert: Fantasie C-Dur

Prokofjews hochexpressive erste Violinsonate und Schuberts C-Dur-Fantasie mit ihren „unendlichen Längen“ sind Ikonen der Kammermusikliteratur, hier begegnen sich musikalische Welten. Bei aller Gegensätzlichkeit verbindet sie eine musikalische Tiefe, die zu erforschen einem Abenteuer gleichkommt. Das Vergrübelte und Schattenhafte, explosiv Dynamische und alles, was bei Prokofjew noch dazwischen ist, arbeitet Sarah Christian (aktuell Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen) mit ihrer armenischen Klavierpartnerin Lilit Grigoryan dezidiert heraus. Über Schuberts Meisterwerk spannen sie dann einen großen Bogen, sanglich, feinsinnig, mit Ruhe.


Norbert Hornig