Dirigent Ulf Schirmer. Foto: Kirsten Nijhof
Dirigent Ulf Schirmer. Foto: Kirsten Nijhof

Das Gewandhausorchester spielt für Merkel

Ulf Schirmer im Interview zur Musik anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Handelshochschule Leipzig an die Bundeskanzlerin.

 

Am 31. August 2019 verleiht die Handelshochschule Leipzig (HHL) Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Rahmen der diesjährigen Graduierungsfeier die Ehrendoktorwürde in der Oper Leipzig. Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer und das weltberühmte Gewandhausorchester schaffen den feierlichen Rahmen für diesen Festakt mit einem ausgewählten musikalischen Programm.

Die Oper Leipzig ist Gastgeber für die Graduierungsfeier sowie die Verleihung der Ehrendoktorwürde an Frau Dr. Angela Merkel. Was bedeutet das für Sie?

Ulf Schirmer: Ich empfinde es als Ehre, der Graduierung der Absolventen sowie dem Festakt zur Verleihung der Ehrendoktorwürde an die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel durch die Handelshochschule einen feierlichen Rahmen zu geben. Dr. Angela Merkel stellt eine Figur von welthistorischer Bedeutung dar und es freut mich ganz besonders, diesen außergewöhnlichen Anlass hier in ihrer Studienstadt Leipzig gemeinsam mit dem Gewandhausorchester musikalisch gestalten zu können.

Welche Gedanken liegen der Planung des musikalischen Programms für solch einen Festakt zu Grunde?

Ulf Schirmer: Zentraler Moment der Überlegung ist hier die Zeit. Man plant in Gedanken den Ablauf der Veranstaltung – noch ganz ohne Klang. In diesem konkreten Fall war schnell klar, es wird zwei Orchesterstücke sowie ein weiteres mit Gesang geben. Für einen Festakt wie diesen wählt man Musik mit einem heiteren und offenen Charakter. Außerdem fragt man natürlich, wofür steht das Orchester und das Haus musikalisch und welche Musik entspricht Frau Dr. Angela Merkel?

Für welche Werke haben Sie sich entschieden?

Ulf Schirmer: Was wir wissen ist, dass die Bundeskanzlerin ein gern gesehener Gast der Bayreuther Festspiele ist und die Werke von Richard Wagner gerne hört und sieht. Die Oper Leipzig ist zudem bekannt für ihre intensive Auseinandersetzung mit den Werken Wagners, das Vorspiel zur Oper „Die Meistersinger von Nürnberg" war also schnell gesetzt.

Für das zweite Stück des Festaktes muss man wissen, dass Johannes Brahms 1879 die Ehrendoktorwürde der Universität Breslau verliehen bekam. Für diesen Anlass komponierte er passenderweise die „Akademische Festouvertüre c-moll op. 80", die wir ebenfalls für Frau Dr. Angela Merkel spielen werden. Daneben wird es noch ein drittes Stück im Programm geben, gesungen von einem Freund und Wegbegleiter der Bundeskanzlerin.

Was macht Musik mit einem Festakt wie der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Dr. Angela Merkel?

Ulf Schirmer: Das kann ich Ihnen sagen: Sie bedeutet Erhebung! Musik feiert, würdigt und segnet die Anwesenden und den Akt als solchen.

Zur Übersicht