Koloraturen seidenweich

Wenn man die fantastische junge russische Sopranistin Julia Lezhneva mit der Arie der Rossane »Brilla nell´alma« hört, dann glaubt man sogleich, dass der So ­pra ­nistinnen-Wettkampf, den Händel bei der Uraufführung seiner Oper »Ales ­sand ­ro« 1726 in London veranstaltete, die Opern ­en ­thusiasten in Verzückung brachte. Faus ­ ­tina Bordoni trat als Rossane gegen die legendäre Francesca Cuzzoni an in der Rolle der Lisaura. Beide buhlen in dem Stück um die Gunst Alexanders des Gro ­ßen. In »Brilla nell´alma« schöpft Rossane erneut Hoffnung, und Julia Lezhneva tut dies mit einem seidenweichen Kolora ­tu ­ren-Feuerwerk, fein juchzenden Spitzen ­tö ­nen, angedeuteten Portamenti in einem unglaublichen Tempo. Sie ist Star der Auf ­nahme. Das ist fast ungerecht gegenüber Karina Gauvin, die die Lisaura verkörpert, die ihre etwas dunklere Stimme mit fast ebenso viel Farbigkeit aufblühen lässt. Die dritte Hauptrolle gehört natürlich Alessandro. In dieser Spitzenproduktion wächst Max Emanuel Cencic über sich hinaus; selten hat man ihn so koloraturensicher, so warm tönend (wie ein echter Mezzosopran) erlebt, z. B. in der Arie »Vano amore«. Auch die anderen Rollen sind so besetzt, dass man von neuer Re ­ferenzaufnahme sprechen kann. Das griechische Ensemble Armonia Atenea, der Ableger für historische Aufführungs ­pra ­xis der Athener Camerata, und der Diri ­gent George Petrou, der bisher Händel-Opern bei Dabringhaus und Grimm aufgenommen hat, sind ein Gespann, das die Sängergirlanden intelligent kommentiert und die Vokalakrobaten zugleich weich bettet. Petrou lässt diese Oper mit ihren zahllosen schönen und schönsten Num ­mern nie aufdringlich, aber immer in einer präsenten und durchsichtigen Klang ­lich ­keit fließen. Dazu kommen eine kluge Tem ­po ­wahl und die Kunst, die Motive auch im Ensembleverband affektgenau, man könnte auch sagen emotional, zu artikulieren. Live ist diese Produktion bei den Händel-Festspielen Halle 2013 zu erleben.

Richard Lorber

FonoForum-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote finden Sie im FonoForum-Newsletter.

Jetzt registrieren